Psychotherapie
 
Home
  Einzelgespräche, Gruppen und aktuelle Veranstaltungen
 Zu meiner Person
 Wann ist Existenzanalyse
sinnvoll?
 Wann ist Logotherapie
sinnvoll?
 Literaturempfehlungen

Zu Existenzanalyse und Logotherapie

Längle S, Gawel B (2016) Themen der Existenz - Existenz in Themen. Ein Lesebuch zur Existenzanalyse. Wien: Facultas

Längle A (2016) Existenzanalyse - Existentielle Zugänge der Psychotherapie. Wien: Facultas

Längle A (2016) Wenn das Leben pflügt. Krise und Leid als existentielle Herausforderung. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht

Längle A (2013) Lehrbuch zur Existenzanalyse. Grundlagen. Wien: Facultas

Längle A (1994) Sinnvoll leben. Angewandte Existenzanalyse. St. Pölten: Niederösterreichisches Pressehaus, 4. Auflage

Längle A (1998) Viktor Frankl: Ein Porträt. München: Piper

Frankl V (1982) ... trotzdem Ja zum Leben sagen. Ein Psychologe erlebt das Konzentrationslager. München: dtv

Frankl V (1997) Der Mensch vor der Frage nach dem Sinn. München: Piper
(Das ist eine Anthologie mit den wichtigsten Beiträgen aus dem Franklschen Werk.)

 

Eigene Publikationen

Steinert Karin (2016) (Wie) Sprichst Du mit dir? Anleitung zum inneren Dialog. In: Längle S, Gawel B (Hg) Themen der Existenz - Existenz in Themen. Ein Lesebuch zur Existenzanalyse. Wien: Facultas, 57-64 (auch veröffentlicht in Existenzanalyse 2014, 31, 2, 46-49)

Steinert Karin (2016) The path towards inner motion: an existential-analytic psychotherapy on depression. In: Längle S, Wurm C (Ed) Living Your Own Life. Existential Analysis in action. London: Karnac, 111-120 (deutsches Original 2005)

Steinert K (2010) Vom Fühlen und Spüren der Psychotherapeuten. In: Existenzanalyse 27, 2, 72-76

Eiter H, Längle A, Steinert K (2008) Personale und existentielle Kompetenz von Krebspatienten. Ergebnisse einer empirischen Pilotstudie zur existentiellen Situation von Patienten während einer strahlentherapeutischen Behandlung. Psychologische Medizin 19, 3, 4-10

Steinert K (2007) Wie die Offenheit der Therapeutin Beziehung ermöglicht. Voraussetzungen einer phänomenologischen Haltung. In: Existenzanalyse 24, 2, 62-64

Längle S, Görtz A, Steinert K, Krempl C (2006) Was wäre ein gutes Leben? Erste Ergebnisse einer Befragung von Inhaftierten. In: Existenzanalyse 23, 2, 64-68

Steinert K (2005) Der Weg zur inneren Bewegung. Eine existenzanalytische Psychotherapie zur Depression. In: Längle S, Sulz M (Hrsg) das eigene leben. ein lesebuch zur existenzanalyse. Wien: GLE-Verlag, 109-118 (auch veröffentlicht in Existenzanalyse 2004, 21, 2, 82-86) (Übersetzungen: russisch, tschechisch, spanisch, englisch)

Längle A, Görtz A, Probst C, Probst M, Lopatka C, Kubin M, Steinert K (2005) Wie wirksam ist existenzanalytische Psychotherapie: ein Projektbericht zur Existenzanalyse. In: Psychotherapie Forum 13, 2, 54-60

Tutsch L, Matuszak-Luss K, Steinert K (2002) Existenzanalyse bei schizophrenen Störungen. In: Ertl M, Keintzel B, Wagner R (Hrsg) Ich bin tausend Ich.
Wien: Facultas, 151-168

Steinert K (2000) Der innere Dialog. Grundlagen, Formen, Methoden. Wien: Abschlussarbeit für die fachspezifische Ausbildung in Existenzanalyse

Steinert K (1996) Der Einfluss der inneren Sinnerfüllung auf die Unfallbewältigung. Wien: Diplomarbeit

 
nach oben